Zur-Logitogo-Startseite

Logitogo:
Beratung, Komponenten
und Komplettsysteme mit Strichcode, RFID, Pick by voice, Ortung  und Pick to light für Ihr Lager sowie
Telematiksysteme, Tankdatenerfassung, Archivierung des EG-Kontrollgerätes und Frachtdisposition für Ihren Fuhrpark
uvm.

Meist besucht:

Logitogo Sonderseiten

 >>  Technikinfo  >>  Barcodescanner

Bauformen von Barcodescannern

Barcode-Lesestift

Barcodelesestift

Barcodelesestifte kommen nur noch selten zum Einsatz.  Mit dem Lesestift wird in einem Zug mit der Spitze über den Barcode gestrichen und dadurch der Code erfaßt. In der Spitze befindet sich hierfür eine Laserdiode und ein Empfangssensor. Man findet Lesestifte noch, wenn z.B. aus Barcodemenüs mit eng zusammenliegenden Codes, gezielt ein Code gelesen werden soll.

Kontakt- oder Touchscanner

Touchreader / Kontaktscannner

Touchscanner sind eine preisgünstige Möglichkeit, Barcodes zu lesen. Der Scanner wird direkt auf den Barcode gehalten und der Barcode gelesen. Als Erfassungsmodul befindet sich eine einzeilige Sensorzelle und eine LED-Beleuchtung im Touchreader. Es gibt verschiedene Lesebreiten, die immer breiter als der Code sein müssen.

kabelgebundener Barcodescanner

Barcodescanner (kabelgebunden)

Die meist verbreitete Variante sind kabelgebundene Barcodescanner. Die Pistolenform erleichtert das Zielen auf den Barcode und dessen Erfassung. Mit den verschiedenen Lesemodulen lassen sich Barcodes, je nach Ausstattung, im Nah-, Fernbereich oder auch ganze Bilder (nötig für 2-D-Barcodes) erfassen.

Omnidirektionalscanner für Kassenanwendungen

Omnidirektionale Barcodescanner für Kassen (POS - POINT OF SALE)

Um die Erfassung an Kassen zu beschleunigen werden hier meist Omnidirektionale Scanner verwendet.
Das Kassenpersonal braucht nicht auf die Ausrichtung und Position des Codes zu achten und das Erfassen der Waren geht zügig vonstatten. Hierfür werden entweder Kamerasysteme oder Laserscanner (mit rotierende Spiegelrädern zur Streuung des einen Laserstrahles in viele winkelversetzte kleine) genutzt.

drahtloser Barcodescanner

Barcodescanner (drahtlos)

Für kleine mobile Anwendungen rund um einen PC eignen sich drahtlose Barcodescanner. Manchmal ist ein Kabel hinderlich und so wird die Basisstation(im Bild mit Antenne) am PC angeschlossen und vom mobilen Barcodescanner per Funk Daten über die Basisstation zum PC übertragen. Manche Scannervarianten bieten noch zusätzlich Tasten, um
Daten zu ergänzen.

mobiles Datenerfassungsgerät

Mobile Datenerfassungsgeräte (MDE)

Für Lageranwendungen, Betriebsdatenerfassung, Außendienstlösungen etc. werden häufig mobile Datenerfassunggeräte genutzt.
Diese Geräte sind vom Prinzip ein kleiner PC mit Software, Barcodescanner (RFID, Kamera etc.) und einer Schnittstelle zum Kundenserver. Je nach Anwendung sind verschiedene geeignete Geräteklassen, Größen und Ausführungen möglich. Über die integrierte Tastatur und das Display lassen sich leicht verständliche Benutzerdialoge erstellen.

Fixscanner für automatische Fördertechnik

stationäre Scanner / Fixscanner

Im Bereich der Fördertechnik und Paketerfassung kommen stationäre Scanner zum Einsatz. Diese Fixscanner werden an der Anlage montiert über externe Signale (Anlagensteuerung, Lichtschranken etc.) getriggert.
Über Zusatzoptionen wie Schwingspiegel, Rasterspiegel oder die Kopplung mehrerer Scanner lassen sich auch schwierige Aufgabenstellungen lösen. Auch hier sind alternativ Kamerasysteme zur Barcodeerfassung zu finden.

Lesemodulvarianten

CCD:         

 
Laserscanner:


Kamerasysteme:

Für Barcodelesung im Nahbereich: Ein einzeiliger Sensor erkennt den Barcode der mit der integrierten
LEDs beleuchtet wird.

Für Nah- ,aber auch Fernbereich bis mehrere Meter Entfernung (lesemodulabhängig). Ein Laserstrahl wird über
einen Dreh- oder Schwingspiegel abgelenkt und die reflektierten Strahlen mit dem integrierten Sensor wieder erfaßt..

Zur Erfassung von 1-D und 2-D-Codes sowie omnidirektionaler Lesung (Code benötigt dann keine besondere Ausrichtung).

 

©Logitogo München